Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit

Bild des Benutzers Natalie Münks
Gespeichert von Natalie Münks am 12. April 2021 - 17:49

Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit

In Nordrhein-Westfalen existieren insgesamt 42 sogenannte Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit. Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen fördert sie im Rahmen des Förderprogramms der Integrationsagenturen.

 

Zentrale Aufgabe dieser Beratungsstellen ist die Unterstützung und das Empowerment von Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind. Aber auch Einrichtungen und Institutionen können sich zu dem Themenfeld der Antidiskriminierungsarbeit informieren und beraten lassen.

Der Fokus der Beratungsstellen richtet sich auf rassistische Diskriminierung und Antisemitismus. Bedarfsorientiert werden aber auch weitere Diskriminierungsmerkmale, Mehrfachdiskriminierung und intersektionelle Diskriminierung in den Blick genommen.

Eine tabellarische Übersicht der Servicestellen finden Sie hier.
 

(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema