Betreuung für unter Dreijährige

Bild des Benutzers chefredakteur
Gespeichert von chefredakteur am 4. November 2014 - 12:07
Frau mit Kleinkind beim Spielen

Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige

Mit dem Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige investiert NRW in die Zukunft

Kinder und Familien brauchen beste Chancen und Perspektiven. Kinder brauchen beste Bildung und Betreuung. Der weitere Ausbau des Betreuungsangebotes, die Verbesserung der frühkindlichen Bildung und der Qualität der Betreuung sind die zentralen Ziele.

 

 

Aktuelle Zahlen

Im Kindergartenjahr 2016/2017 steht demnach in Nordrhein-Westfalen mit

  • rund 587.500 Plätzen in über 9.650 Kindertageseinrichtungen und
  • rund 51.100 Plätzen in Kindertagespflege

ein gutes Betreuungsangebot zur Verfügung.
Davon sind für unter dreijährige Kinder

  • rund 122.300 Plätze in Tageseinrichtungen und
  • rund 46.400 Plätze in Kindertagespflege.

Bezogen auf die ein- und zweijährigen Kinder – also die Kinder, die seit dem 1. August 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz haben – beträgt die Versorgungsquote in Nordrhein-Westfalen rund 55,5 Prozent. Das bedeutet, dass für mehr als jedes zweite Kind mit einem U3-Rechtsanspruch ein Betreuungsplatz zur Verfügung steht. Bezogen auf alle unter Dreijährigen beträgt die Versorgungsquote rund 37,1 Prozent.

Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen

Im Ministerialblatt des Landes Nordrhein-Westfalen steht die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen für zusätzliche Plätze in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege, geändert durch Runderlass vom 3. August 2017.

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen für zusätzliche Plätze in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege.



 

Themen

Kinder

Externe

Links

Navigation

Kinder

Kontakt

Informationen

Taskforce U3-Ausbau

Informationen

Downloads