Migranten in den öffentlichen Dienst

Bild des Benutzers Import_Export
Gespeichert von Import_Export am 13. September 2017 - 13:50
Frau mit gelber Warnweste zeichnet Pakete aus

Migranten in den öffentlichen Dienst

Ein Ziel der Landesregierung ist es, den Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund in der Landesverwaltung zu erhöhen und möglichen Zugangsbarrieren bei der Besetzung ausgeschriebener Stellen entgegen zu wirken.

 

Deine Zukunft findet STADT - Ein Gemeinschaftsprojekt von Kommunen und Auszubildenden

Zwölf Städte aus der Städtekooperation Integration.Interkommunal haben diesen Film gedreht. Auszubildende der beteiligten Stadtverwaltungen haben das Drehbuch geschrieben und treten auch selbst als Schauspieler in dem Trailer auf. Ziel der Initiative ist es, mehr Migrantinnen und Migranten für den öffentlichen Dienst zu gewinnen.

Direkte Ansprache in Stellenausschreibungen

Menschen mit Einwanderungsgeschichte nehmen zum Teil den öffentlichen Dienst noch nicht als möglichen Arbeitgeber wahr. Um deutlich zu machen, dass sie bei entsprechenden Voraussetzungen und Qualifikation im öffentlichen Dienst arbeiten können, ist eine direkte Ansprache in Stellenausschreibungen sinnvoll. Deshalb verwenden alle Ressorts inzwischen einen Zusatz bei externen Stellenausschreibungen wie z.B. „Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte“.

Sämtliche Stellenangebote der Landesregierung NRW
Infos des Schulministeriums zu Lehrkräften mit Zuwanderungsgeschichte

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema