Fachtagung "Alles so schön bunt hier?"

Bild des Benutzers Anna Lea Kopatschek
Gespeichert von Anna Lea Kopatschek am 7. Dezember 2016 - 12:15

Fachtagung „Alles so schön bunt hier?"

Wann:
8. Februar 2017
Wo:
Wissenschaftspark, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen
Von:
Eine Veranstaltung in Kooperation von: FUMA Fachstelle Gender NRW, LAG autonome Mädchenhäuser/feministische Mädchenarbeit NRW e.V., Fachstelle Interkulturelle Mädchenarbeit NRW, LAG Mädchenarbeit in NRW e.V., LAG/Fachstelle Jugendarbeit NRW
Uhr:
10 Uhr
-
17 Uhr
 

Geschlechterreflektierte Pädagogik ist wie auch eine aktive Geschlechterpolitik seit Jahren in Nordrhein Westfalen etabliert und als Qualitätsbaustein einer differenzierten Jugendhilfelandschaft anerkannt. Zeit sich zu fragen, wo diese heute steht, welche Impulse sie für die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (insbesondere § 11-14 SGB VIII) heute liefert und zuletzt auch, welche fachlichen Impulse und Weiterentwicklungen sie selbst aufnehmen und weiterentwickeln kann.

Die Tagung wendet sich im Besonderen folgenden Themen zu:

  • 20 Jahre geschlechterreflektierte Pädagogik in NRW: Was war, was ist, was wird?
  • Bausteine, Stolpersteine, Edelsteine
  • What are you looking at? Gesellschafts- und geschlechterpolitische Referenzrahmen und Perspektiven von geschlechterreflektierter Pädagogik
  • Mehr Geschlechtersensibilität = mehr Partizipation?

Differenzreflektierte Förderung und Steuerung als Anspruch an den neuen Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte, die sich und ihre Erfahrungen im Dialog mit den Vortragenden Experten einbringen können. Aktuelle Aufgaben, Potentiale und Herausforderungen von geschlechtersensibler Pädagogik werden analysiert und schließlich Empfehlungen sowohl für die pädagogische Praxis der Kinder- und Jugendhilfe als auch in Vorbereitung auf den neuen Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW formuliert werden.

Ein dialogischer Vortrag und eine Diskussionsrunde liefern fachliche Impulse und Einschätzungen zu den oben benannten zentralen Themen. Parallel werden in Dialog-Foren verschiedenen Perspektiven der geschlechterreflektierte Pädagogik diskutiert. Flankiert wird die Tagung von einem Praxismarkt auf dem sich eine Reihe von Trägern und Initiativen aus NRW vorstellen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Fachtagung sowie zur Anmeldung.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen