Minister Stamp: UN-Migrationspakt kann Schritt zu mehr internationaler Zusammenarbeit sein

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 11. Dezember 2018 - 9:12
11. Dezember 2018

Minister Stamp: UN-Migrationspakt kann Schritt zu mehr internationaler Zusammenarbeit sein

Minister Stamp als Beobachter bei internationaler Konferenz in Marrakesch zum UN-Migrationspakt.

Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp ist als Beobachter der deutschen Delegation bei der internationalen Konferenz zum UN-Migrationspakt in Marrakesch. Der Pakt wurde in Marokko angenommen. Aus Marrakesch erklärt der Minister:

"Der UN-Migrationspakt kann trotz seiner rechtlichen Unverbindlichkeit ein Schritt zu mehr internationaler Zusammenarbeit sein, um irreguläre Migration zu reduzieren und Fluchtursachen zu bekämpfen. Die Debattenbeiträge auf der Konferenz zeigen, dass es nicht um mehr oder weniger Zuwanderung nach Deutschland geht, sondern um Ordnung von globaler Migration, Schutz von Frauen und Kindern vor sexueller Ausbeutung und Verbesserung der Lebensverhältnisse insbesondere in Teilen Afrikas und Asiens."

Video
Loading the player ...

Statement zum UN-Migrationspakt

Integrationsminister Joachim Stamp erläutert bei seinem Besuch in Marokko, warum der UN-Migrationspakt gut für Deutschland ist.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Navigation

Presse

Kontakt

Presse

E-Mail: presse@mkffi.nrw.de

Tel.: 0211 / 837-2417

 

Kontakt

Informationen

NO RESULTS

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links