Kinderwunschbehandlung – Bilanz nach einem Jahr: Förderung durch das Land stark nachgefragt

Bild des Benutzers Marie Vörckel
Gespeichert von Marie Vörckel am 31. August 2020 - 12:19
31. August 2020

Kinderwunschbehandlung – Bilanz nach einem Jahr: Förderung durch das Land stark nachgefragt

Minister Stamp: Kinderwunsch soll nicht am Geld scheitern

Die Landesregierung unterstützt seit einem Jahr Paare finanziell dabei, sich im Rahmen eines medizinischen Eingriffs der assistierten Reproduktion einen Kinderwunsch zu erfüllen. Das Angebot, eine Förderung über einen Online-Antrag zu erhalten, wurde im ersten Jahr sehr gut angenommen. Seit Beginn des Förderprogramms am 30.08.2019 wurden von 4.174 bearbeiteten Anträgen rund 95 Prozent (3.964) bewilligt.

Familienminister Joachim Stamp: „Ein Kinderwunsch soll nicht am Geld scheitern. Die hohe Nachfrage nach den Fördermitteln zeigt, wie wichtig die finanzielle Unterstützung des Landes zu den Kinderwunschbehandlungen für die betroffenen Paare ist. Es freut mich deshalb sehr, dass unser Programm so gut angenommen wird. Wir lassen die Familien in Nordrhein-Westfalen nicht allein und unterstützen sie bei der Familienplanung.“

Mit dem Förderprogramm beteiligt sich die Landesregierung am Bundesprogramm zur Förderung von Maßnahmen der assistierten Reproduktion. Unterstützt werden Ehepaare und unverheiratete Paare mit Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen bei den ersten vier Versuchen einer in Nordrhein-Westfalen durchgeführten IVF- oder ICSI-Behandlung. Bisher hat das Land Mittel in Höhe von rund 3,4 Millionen Euro bewilligt.

Zuständige Bewilligungsbehörde ist die Bezirksregierung Münster. Ein eigens hierfür aufgebautes Team nimmt dort die Anträge entgegen und steht bei Fragen zum Förderprogramm zur Verfügung.

Dorothee Feller, Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Münster: „Wir haben diese Aufgabe als Bezirksregierung Münster vor einem Jahr sehr gerne übernommen. Gerne, weil es ein gutes und wichtiges Programm ist, das dabei helfen kann, Menschen ihren größten Wunsch im Leben zu erfüllen. Mein Dank gilt auch unserem engagierten und kompetenten Team, das die hohe Zahl von Anträgen schnell und zuverlässig bearbeitet.“

Weitere Informationen zum Förderprogramm gibt es hier sowie auf der Website der Bezirksregierung Münster.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Navigation

Presse

Kontakt

Presse

E-Mail: presse@mkffi.nrw.de

Tel.: 0211 / 837-2417

 

Kontakt

Informationen

NO RESULTS

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links