Aktive Vaterschaft

Bild des Benutzers chefredakteur
Gespeichert von chefredakteur am 28. Oktober 2014 - 17:09
Vater trägt sein Kind spielend huckepack in der Natur

Väterengagement wird zunehmend benötigt

Das Familienministerium unterstützt die aktive Vaterschaft

Viele Väter möchten sich aktiv an der Erziehung ihrer Kinder beteiligen und mehr Zeit mit der Familie verbringen. Ein wichtiges Anliegen des Familienministeriums ist es daher, Männer für eine aktive Vaterschaft zu gewinnen und sie darin zu unterstützen.

 

Väter und besonders junge Väter möchten mehr Zeit für Familie und Kinder haben. Sie wollen sich aktiv an der Erziehung ihrer Kinder beteiligen und können sich grundsätzlich gut vorstellen, weniger Zeit für den Beruf aufzuwenden und die Arbeitszeit zugunsten der Familie zu reduzieren. In der Praxis stoßen Väter aber bei der Verwirklichung dieses veränderten Selbstverständnisses häufig noch auf große Schwierigkeiten.

Fachstelle Väterarbeit

Um die Belange von Vätern in den unterschiedlichen Lebenslagen besser berücksichtigen zu können, fördert das Familienministerium die Fachstelle "Väterarbeit NRW". Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, für die Väterarbeit gesellschaftlich relevante Institutionen, Organisationen und Unternehmen besser miteinander zu vernetzen, Wissen und Erfahrungen auszuwerten, zu bündeln und so die Wissensbasis für die Belange von Vätern insgesamt zu verbreitern. Die Analyse bestehender Forschungsarbeiten sowie das Entwickeln neuer Handlungsstrategien sollen dabei helfen, neue Maßnahmen und Angebote für Väter anzustoßen und schließlich auch umzusetzen. Die Fachstelle ist außerdem kompetenter Gesprächspartner bei Fragen zur Väterarbeit in Nordrhein Westfalen.

www.vaeter.nrw - Das Internetportal für Väter in Nordrhein-Westfalen

Was versteht man unter aktiver Vaterschaft und was kann ich tun, um aktiver Vater zu sein? Wie schaffe ich es, Familien- und Erwerbsarbeit zu vereinbaren und wie partnerschaftlich aufzuteilen? Was ist Qualitätszeit und wo finde ich gute Freizeittipps? Wie spreche ich mit meinem Vorgesetzten, wenn ich in Elternzeit gehen möchte?

Es gibt viele Fragen von Vätern in Nordrhein-Westfalen bzw. denen, die Vater werden.

Neben informativen Textbeiträgen zu wechselnden Schwerpunkten, praktischen Tipps und Erfahrungsberichten, finden Sie erprobte Beispiele aus der Praxis und Ratschläge rund um das Thema Geld & Recht. In einer Videoreihe erzählen Väter aus unterschiedlichen Lebensphasen wie sie ihre Vaterrolle und Partnerschaft leben.

In der Datenbank "Angebote für Väter“ sind vielfältige Bildungs- und Beratungsangebote zusammengestellt und über eine Suchfunktion abrufbar.

Interkulturelle Väterarbeit

Für Väter mit Migrationshintergrund bietet das Elternnetzwerk NRW zahlreiche Beratungsangebote, Unterstützung und Informtionen an - insbesondere in Bezug auf schulische und erzieherische Fragen.

Näheres zum Elternnetzwerk erfahren Sie unter www.elternnetzwerk-nrw.de

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Immer mehr Väter und Mütter haben den Wunsch, Familienaufgaben partnerschaftlich zu teilen.

Väter müssen bei der aktiven Wahrnehmung ihrer Vaterrolle in den Unternehmen gestärkt werden, denn: die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat nicht nur positive Auswirkungen auf die Vater-Kind-Bindung, sondern die in der Familien- und Erziehungsarbeit zusätzlich erworbenen Sozialkompetenzen zahlen sich auch für das Unternehmen aus. An dem vom Familienministerium geförderten Projekt "Väternetzwerk NRW" haben sich fünf große Unternehmen beteiligt. Ziel des Väternetzwerkes ist eine verbesserte Kommunikation für Väter in Unternehmen möglich zu machen und ein Bewusstsein für das Thema "Männer & Familie" sowohl bei männlichen und weiblichen Arbeitnehmern als auch bei Arbeitgebern zu schaffen.

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärker zu unterstützen hat das Familienministerium die Aktionsplattform Familie@Beruf.NRW ins Leben gerufen. Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung engagieren sich hier, um in der Arbeitswelt bessere Rahmenbedingungen - auch für Väter - zu schaffen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf www.familieundberuf.nrw.de

ElterngeldPlus

Die Regelungen zum ElterngeldPlus schaffen gerade auch für die Bedürfnisse vieler Väter bessere Rahmenbedingungen, um nach der Geburt des Kindes für die Familie da sein zu können. Das ElterngeldPlus erlaubt eine flexiblere Einteilung der Elternzeit und erleichtert es den Eltern, frühzeitig in Teilzeit wieder in die Berufswelt einzusteigen und gleichzeitig mehr Zeit für die Familie zu gewinnen.

Nähere Informationen zum ElterngeldPlus finden Sie unter www.elterngeld-plus.de

Themen

Familie