Junge Islam Konferenz Nordrhein-Westfalen

Bild des Benutzers Import_Export
Gespeichert von Import_Export am 13. September 2017 - 13:50
Personen sitzen am Tisch und unterhalten sich

Junge Islam Konferenz Nordrhein-Westfalen

Die JIK NRW ist ein Projekt des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nord-rhein-Westfalen, des Projektträgers Aktion Gemeinwesen und Beratung, der MUTIK gGmbH und der Humboldt-Universität zu Berlin, gefördert durch die Stiftung Mercator und das Land Nordrhein-Westfalen. Seit 2011 bietet die JIK auf Bundesebene und seit 2013 auf Länderebene jungen Menschen ein Dialogforum, in dem aktuelle Herausforderungen und Auseinandersetzungen in der Einwanderungsgesellschaft thematisiert und gemeinsam reflektiert werden.

 

Die Junge Islam Konferenz (JIK) – Nordrhein-Westfalen startete 2016 auch im bevölkerungsreichsten Bundesland und wird als jährliche Länderkonferenz bis 2019 durchgeführt.

Sie versteht sich als Dialogforum und Multiplikatorennetzwerk für junge Menschen im Alter von 17-25 Jahren – ob muslimisch oder nicht, ob religiös oder nicht, ob mit oder ohne Einwanderungsgeschichte. In Form von Workshops, Diskussionen und Gruppenarbeit setzen sich interessierte junge Menschen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden intensiv mit dem Thema gesellschaftliche Vielfalt und dem Umgang mit Minderheiten am Beispiel von Islam und Muslimen in Deutschland und in NRW auseinander. Politische und gesellschaftliche Entwicklungen in NRW rund um die Themen Diversität, Zugehörigkeit, Diskriminierung und Identität werden aufgegriffen. Sie tauschen  gemeinsam Erfahrungen und Meinungen aus, loten Positionen aus, sprechen Missstände an und diskutieren darüber, welche Handlungsmöglichkeiten junge Menschen haben, um ein friedliches Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft zu erreichen. Ziel ist ein gemeinsamer Austausch auf Augenhöhe und die Formulierung von Empfehlungen für eine offene, vielfältige Gesellschaft an Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft. Dabei stehen ihnen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis zur Seite.

Themenschwerpunkte der JIK NRW

  • 2016: Antimuslimischer Rassismus, Motto: Zusammenerhalt - jetzt erst recht!
  • 2017: Vielfalt, Rolle des Islam, Demokratie und Partizipation, Motto: Schweigen war noch nie Gold
  • 2018: Identität und Zugehörigkeit mit Medienbezug, Motto: Wir sind verschieden verschieden

 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema