Jazz-Festival in Moers startet neu

Bild des Benutzers Sabrina Bersheim
Gespeichert von Sabrina Bersheim am 31. Mai 2017 - 15:55
31. Mai 2017

Jazz-Festival in Moers startet neu

Das 46. Moers Festival legt an Pfingsten einen Neustart hin. Der künstlerische Leiter Tim Isfort hat das Jazz-Festival auf die Moerser Innenstadt ausgedehnt und um Kunst- und Filmvorführungen erweitert. Besucherinnen und Besucher können sich auf mehr als 80 Konzerte und Aktionen freuen.

 

Vom 1. bis 5. Juni treten bei dem bekannten Pfingstfestival für zeitgenössische improvisierte Musik zahlreiche nationale und internationale Künstler auf. Der neue künstlerische Leiter Tim Isfort verortet das Moers Festival "Irgendwo zwischen minimalistisch und Schützenfest".

Bei 24 Konzerten in der Festivalhalle und zwölf zusätzlichen Konzerten in der Moerser Innenstadt sowie rund 60 weiteren kostenlosen Konzerten sind Jazz-Legenden wie der Saxofonist Anthony Braxton ebenso zu erleben wie die junge belgische Punkband Cocaine Piss oder der Jazz-Drummer Brian Blade.

Radio Kinshasa aus der Demokratischen Republik Kongo musiziert auf aus Müll gezimmerten Instrumenten, die deutsche Saxofonistin Ingrid Laubrock tritt mit 50 Musikerinnen und Musikern gleichzeitig auf und der Crossover-Pianist Eric Lewis kehrt zu seinen Wurzeln des Jazz-Trios zurück. Die experimentelle US-Rockband Swans spielt im Rahmen ihrer Abschiedstournee in Moers das letzte Konzert in Deutschland.

Das Programm gliedert sich in drei verschiedene Bereiche: Das Festivaldorf rund um die Festivalhalle, den Park und die Innenstadt. Bei vielen der Konzerte und Aktionen ist der Eintritt frei. Das Kulturministerium fördert das Festival in Moers mit 150.000 Euro.

Mehr Informationen zum Festival finden Sie hier.

 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Navigation

Kultur

Kontakt

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links

Weitere

Informationen