Gemeinsames Grußwort

Bild des Benutzers Natalie Münks
Gespeichert von Natalie Münks am 10. Dezember 2020 - 16:56

Gemeinsames Grußwort

von Herrn Minister Stamp und Frau Staatssekretärin Güler

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
Nordrhein-Westfalen ist vielfältig. In seiner Landschaft und seinen Regionen, in seiner Kultur und seinen Menschen und Lebensweisen. Die kulturelle Vielfalt unseres Landes geht auf eine lange und bewegte Migrationsgeschichte zurück: Menschen, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden, Menschen, die wir als Arbeitskräfte gerufen haben, Menschen deutscher Abstammung aus Osteuropa und nicht zuletzt Menschen auf der Flucht vor Krieg. Viele von ihnen sind in den vergangenen Jahrzehnten und Jahren auf der Suche nach einem sicheren und guten Leben nach Nordrhein-Westfalen gekommen.

Rund 5,2 Millionen der hier lebenden Menschen – das sind 29,3 Prozent der Bevölkerung – haben inzwischen eine Einwanderungsgeschichte. Sie kommen aus über 180 Nationen. Darüber freuen wir uns! Denn diese Vielfalt bereichert unser Land und unser Leben und macht uns als Gemeinschaft stark.
 
So vielfältig wir Menschen in vielerlei Hinsicht sind, uns eint das Bedürfnis nach Zugehörigkeit. Zugehörigkeit entsteht aus einem Gefühl der Verbundenheit und der Identifikation – mit Menschen, die meine Sprache sprechen, meine Bräuche pflegen und bei denen ich mich geborgen fühle; mit der Gesellschaft, die meine Werte teilt, meine Lebensweise respektiert und mich wertschätzt; mit dem Land, das mir ermöglicht, meine Ziele zu erreichen, mich einzubringen und meine Lebenswelt und Zukunft mitzugestalten.

Ziel der Landesregierung ist es, dass alle dauerhaft hier in Nordrhein-Westfalen lebenden Menschen gleichermaßen teilhaben und mitwirken können. Denn Partizipation ist ein Grundpfeiler der Demokratie. „Demokratie“, so der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizäcker, „lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg“. Dabei ist unsere Demokratie auf Menschen angewiesen, die bereit sind, ihre Meinung zu vertreten, am politischen Willensbildungsprozess teilzunehmen und so unser Land mitzugestalten.
 
Durch eine Einbürgerung können Sie als deutsche Staatsbürgerin oder deutscher Staatsbürger die Politik mitbestimmen, indem Sie bei Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europaparlamentswahlen wählen. Sie können sich zudem selbst zur Wahl stellen, für politische Ämter kandidieren oder eine politische Partei gründen.
 
Als Bürgerin oder Bürger der Europäischen Union sind Sie darüber hinaus Mitglied einer starken Gemeinschaft, die wichtig ist für den Frieden, die Demokratie und den Wohlstand in Europa. Sie genießen das Recht der Freizügigkeit in Europa und haben die freie Wahl des Aufenthalts, des Wohnsitzes und des Arbeitsplatzes in allen Ländern der Europäischen Union. Mit der deutschen Staatsangehörigkeit erlauben viele Länder die visumsfreie Einreise. Das erspart Ihnen einige Formalitäten. Zudem genießen Sie den Schutz im Ausland durch deutsche Auslandsvertretungen.

Natürlich gründet die Entscheidung, Deutsche bzw. Deutscher zu werden, nicht nur auf rein rationalen oder praktischen Überlegungen – die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft ist nicht nur ein formaler und bürokratischer Akt. Eine Einbürgerung ist vielmehr auch eine emotionale Angelegenheit. Eine andere Staatsbürgerschaft anzunehmen kann eine schwere Entscheidung sein. Möglicherweise fürchten Sie, damit die Bindung zu dem Land oder dem Ort, in dem Sie selbst geboren und aufgewachsen sind oder aus dem Ihre Familie stammt und an dem Ihr Herz hängt, zu verlieren – auch wenn Sie schon viele Jahre in Nordrhein-Westfalen leben und es Ihr Zuhause nennen.
Eine Einbürgerung bedeutet, sich offiziell zu Deutschland zu bekennen, zu seiner Geschichte und Kultur, seinen Werten und Normen. Ihre Wurzeln und die Verbundenheit mit anderen Ländern, Orten und Menschen bleiben dabei selbstverständlich weiterhin wichtig.
 
Mehr als 30.000 in Nordrhein-Westfalen lebende Menschen haben sich 2019 einbürgern lassen. Wir möchten auch Sie dazu ermutigen, diesen Schritt zu gehen! Nachdem Sie schon längst Westfale oder Rheinländerin geworden sind, das Münsterland oder das Ruhrgebiet, der Kreis Lippe oder Aachen Ihr Zuhause ist, bedarf es nur noch eines Schrittes zur deutschen Staatsangehörigkeit. Gehen Sie diesen Schritt und stellen Sie einen Antrag! Informieren Sie sich auf diesen Internetseiten über die Voraussetzungen, die Sie erfüllen sollten, und darüber, wie das Einbürgerungsverfahren abläuft.
 
Gestalten Sie als Deutsche oder Deutscher unser Land mit – als ein Teil dessen, das es ausmacht: #IchDuWirNRW!

Dr. Joachim Stamp
Minister
für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration
des Landes NRW

Serap Güler
Staatssekretärin
für Integration
des Landes NRW

 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Integration

Kontakt

Informationen

NO RESULTS

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links

Weitere

Informationen