FSJ im Bereich Kultur: Staatssekretär Bothe übergibt Abschlusszertifikate

Bild des Benutzers Sabrina Bersheim
Gespeichert von Sabrina Bersheim am 24. August 2017 - 15:01
Jugendstaatssekretär Andreas Bothe im Gespräch mit einem FSJler
24. August 2017

FSJ im Bereich Kultur: Staatssekretär Bothe übergibt Abschlusszertifikate

265 Freiwillige des Bildungsjahrgangs 2016/2017 wurden am 24. August in Mülheim a. d. Ruhr feierlich verabschiedet. Die FSJlerinnen und FSJler arbeiteten bei Kultureinrichtungen in 70 Städten Nordrhein-Westfalens, darunter Theater, Musik- und Kunstschulen sowie städtische Kulturbüros.

 

Bei der Absolventenfeier präsentierten die jungen Freiwilligen ihre Erfahrungen in Musikstücken und als Poetry Slam. Die begleitende Ausstellung zeigte die Projektarbeiten der FSJlerinnen und FSJler.

Jugendstaatssekretär Andreas Bothe übergab die Teilnahmezertifikate und lobte den Einsatz der Freiwilligen: „Sie haben inspirierend  auf unsere Kultureinrichtungen gewirkt und dazu beigetragen, dass diese nahe dran bleiben. Nahe daran, was junge Menschen heute bewegt, was sie interessiert und wofür sie sich begeistern und begeistern lassen.“

Bothe ermutigte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ihre Erfahrungen zu teilen: „Erzählen Sie, was dieses Jahr für Sie bedeutet hat. Werben Sie für das ehrenamtliche Engagement im Freiwilligen Sozialen Jahr und damit, dass es sich lohnt, nicht nur etwas für sich, sondern auch etwas für andere zu tun. Freiwillig und ehrenamtlich.“  

Das FSJ im Bereich Kultur ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr. Es dauert in der Regel ein Jahr und richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren. Das Jugendministerium fördert die kulturelle Jugendarbeit der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur mit Mitteln aus dem Kinder- und Jugendförderplan 2013-2017 des Landes Nordrhein-Westfalen.

Mehr Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr im Bereich Kultur gibt es hier.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema