Festival zur Digitalisierung: "You’re a cyborg but that’s ok #2"

Bild des Benutzers Sabrina Bersheim
Gespeichert von Sabrina Bersheim am 3. März 2017 - 11:42
Die Produktion "Mehr Tote als durch Haiangriffe" findet im Rahmen des ON/LIVE-Symposiums beim Festival "You’re a cyborg but that’s ok“ statt.
3. März 2017

Festival zur Digitalisierung: "You’re a cyborg but that’s ok #2"

Bereits zum zweiten Mal findet das Festival "You’re a cyborg but that’s ok" im tanzhaus nrw, Forum Freies Theater Düsseldorf (FFT) und im Jungen Schauspiel statt. Vom 1. bis 10. März thematisieren Tänze und Experimente das Zusammenspiel von Mensch und digitaler Welt.

 

Sind wir längst Cyborgs, Mischwesen aus lebendigem Organismus und Maschine, und wenn ja, ist das ok? Das Festival "You’re a cyborg but that’s ok #2" lädt vom 1. bis 10. März in Düsseldorf zu Aufführungen, Vorlesungen, einer begehbaren Installation und Workshops ein, die sich mit dieser Frage auseinandersetzen. "You’re a cyborg but that’s ok #2" betrachtet das Verhältnis des menschlichen Körpers zur Maschine und Technologie neu.

Am 3. und 4. März findet im Rahmen des Festivals das Symposium "ON/LIVE 2017 – Das Theater der Digital Natives" im FFT statt und öffnet sich für mediale Praktiken im Alltag und in den Künsten. Künstlerinnen und Künstler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Aktivistinnen und Aktivisten, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Digital Natives gehen der Frage nach, welche Erzählungen und Wahrnehmungsweisen Kunst und Gesellschaft der Gegenwart bestimmen.

Kulturministerin Christina Kampmann richtete zur Eröffnung ein Grußwort an das Symposium. Sie betonte darin die Bedeutung von Kunst und Wissenschaft im Rahmen der Digitalisierung: "Digitalisierung ist mehr als Technik und es sind gerade auch Kunst und Wissenschaft, die als Digitallabore der Zukunft andere spannende Fragen an diese Entwicklung stellen. Die uns helfen zu verstehen, wie die Digitalisierung die Welt und uns selbst verändert. Die erspüren und erkunden, welche Möglichkeiten der technologische Fortschritt uns bringt." Das Symposium biete für diese Fragen ein großartiges Forum, so Kampmann. Die Ministerin freut sich daher besonders, dass es in Zukunft regelmäßig stattfinden soll.

Das Kulturministerium NRW fördert "You’re a cyborg but that’s ok #2" im Rahmen des Projektes "Take off – Junger Tanz", einer Kooperation Düsseldorfer Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen unter der Gesamtleitung des Tanzhaus NRW. Weitere Informationen gibt es auf der Website des tanzhaus nrw.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema