Familienministerin Kampmann zollt Erzieherinnen in Meschede Respekt

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 17. November 2016 - 11:19
14. November 2016

Familienministerin Kampmann zollt Erzieherinnen in Meschede Respekt

Familienministerin Christina Kampmann hat am 14. November die Kita Mikado in Meschede besucht. Dabei zollte sie den Mitarbeiterinnen für ihr Engagement Respekt. "Ich ziehe meinen Hut vor der großen Verantwortung, dem Engagement, der Kompetenz und der professionellen Haltung bei der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder. Hier wird wirklich vorbildliche Arbeit geleistet", erklärte die Ministerin.

 

Bei einem Rundgang informierte sie sich über die Einrichtung. Dabei sprach sie nicht nur mit den Mitarbeiterinnen über die Herausforderungen einer Kita im ländlichen Raum, sondern spielte auch mit den Kindern. Die AWO-Kita Mikado bietet Platz für 73 Kinder im Altern ab drei Jahren.
 
Der Besuch von Familienministerin Kampmann fand im Rahmen der landesweiten "Woche des Respekts" statt. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen will vom 14. bis 18. November ein Zeichen gegen Hass und Gewalt sowie für ein friedliches Zusammenleben setzen.
 
Weitere Informationen zur Woche des Respekts finden Sie unter www.respekt.nrw.
 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema