Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit

Bild des Benutzers FTK_Redakteur
Gespeichert von FTK_Redakteur am 12. Juli 2017 - 12:43

Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit

Zur Antidiskriminierungsarbeit der Landesregierung gehören "SCHLAU NRW" auch als Kooperationsprojekt von „Schule der Vielfalt - Schule ohne Homophobie“.

 

"SCHLAU NRW" - Akzeptanz durch authentische Begegnungen

"SCHLAU NRW" ist ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Nordrhein-Westfalen. Das landesweite Netzwerk der lokalen SCHLAU- Gruppen bietet auf Anfrage Workshops zu sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität in Schulen, anderen Bildungseinrichtungen und Jugendeinrichtungen an. Die Landeskoordination von SCHLAU NRW bildet auf der Grundlage von Qualitätsstandards die lokalen Projekte in Grund- und Fachfortbildungen fort und sichert somit die Vernetzung sowie die qualitative Weiterentwicklung aller in Nordrhein-Westfalen verorteten lokalen Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekte.

Die Arbeit von SCHLAU NRW ist ein wichtiger Baustein in der Antidiskriminierungsarbeit der Landesregierung, für eine Gesellschaft der Vielfalt und Anerkennung anderer sexueller und geschlechtlicher Identitäten – ohne Ausgrenzung und Stigmatisierung. Unter anderem ist SCHLAU NRW einer der Kooperationspartner des vom Ministerium für Schule und Bildung geförderten Projektes „Schule der Vielfalt- Schule ohne Homophobie".

"Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie" - für mehr Respekt, Fairness und gegen Ausgrenzung in Schulen

"Schule der Vielfalt - Schule ohne Homophobie" ist ein inklusives Antidiskriminierungsprojekt mit dem Ziel, die Vielfalt von sexuellen und geschlechtlichen Identitäten im Schulalltag anzuerkennen. Es liegt in der Zuständigkeit des Ministeriums für Schule und Bildung in NRW.

Während im Unterricht "gleichgeschlechtliche Lebensweisen" und unterschiedliche geschlechtliche Identitäten meist kein Thema sind, werden sie immer wieder im Schulalltag thematisiert – oft in Form von Unverständnis, verbaler Abwertung oder Mobbing gegenüber Einzelnen.

Für Schulklassen werden von ehrenamtlichen Teams Workshops angeboten - in Nordrhein-Westfalen durch lokale SCHLAU-Gruppen. Genauso wichtig sind aber sensibilisierte und kompetente Lehrerinnen und Lehrer. Für Lehrkräfte und die Schulsozialarbeit werden ebenfalls Fortbildungen angeboten.

 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Kontakt

Informationen

NO RESULTS

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links

Weitere

Informationen