Am 23. April ist der Welttag des Buches und des Urheberrechts

Bild des Benutzers Sabrina Bersheim
Gespeichert von Sabrina Bersheim am 21. April 2017 - 14:37
23. April 2017

Am 23. April ist der Welttag des Buches und des Urheberrechts

An dem von der UNESCO eingerichteten Festtag feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte das Lesen, die Bücher und die Rechte von Autoren.

 

Das nordrhein-westfälische Kulturministerium entspricht der großen Bedeutung des Lesens und der Literatur für Kultur und Bildung das mit zahlreichen Förderprogrammen und Unterstützungsmaßnahmen. Dazu gehört zum Beispiel die Bibliotheksförderung, die in diesem Jahr um ein Programm zur Beschaffung von Büchern und anderen Medien ergänzt wurde. Dazu gehört aber auch die Förderung von Autorinnen und Autoren mit Stipendien, die Mitfinanzierung der Literaturbüros und Literaturhäuser und die finanzielle Unterstützung von Lesefesten wie "Mord am Hellweg", "Wege durch das Land" und "Käpt`n Book".


Zum ersten Mal lobt das Kulturministerium 2017 außerdem einen Verlagspreis aus, mit dem der kulturelle Beitrag der literarischen Verlage in NRW gewürdigt werden soll. Weitere Informationen zum Verlagspreis NRW finden Sie hier. Informationen zu der Literaturförderung des Ministeriums gibt es hier. Zur Förderung von Bibliotheken hier.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Navigation

Kultur

Kontakt

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links

Weitere

Informationen